webdesign

technik

Die Pilates Technik

Das Fundament des Pilates-Trainings besteht aus sechs Prinzipien und jedes von diesen ist ein wichtiger Bestandteil eines guten Pilates Workouts.

1.   Kontrolle

2.   Konzentration

3.   Zentrierung

4.   Atmung

5.   Präzision

6.   Bewegungsfluss

Die Pilates Routine wird konzentriert und kontrolliert durchgeführt. Jede Bewegung sollte aus dem Körperzentrum entspringen. Dieses Zentrum wird im Pilates auch als Powerhouse bezeichnet und liegt in Ihrer Körpermitte im Bereich des Bauchnabels. Muskulär geht es hier um die Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskeln, die bei einem optimalen Zusammenspiel zu einem starken und stabilen Körperzentrum führen. Als Folge sind Sie vor Rückenverletzungen geschützt und Ihre Haltung wird sich verbessern. Joseph Pilates hat die Bedeutung der richtigen Atmung betont. Hier gilt: tiefe Atemzüge. Bei der Einatmung sollte der ganze Brustraum gefüllt werden. Die  Atmung wird mit der Übung koordiniert um sie leichter und fliessender zu gestalten. Die Präzision und Qualität der Bewegungsausführung ist immer wichtiger als die Quantität. Grundsätzlich werden pro Übung wenige Wiederholungen ausgeführt. Da der Bewegungsfluss eher langsam ist wird mehr Muskelkraft beansprucht - vor allem der tiefen Muskulatur. Dies werden Sie auch optisch merken.  

Die Philosophie von Joseph Pilates

Joseph Pilates hatte eine Vision von Gesundheit und Wohlbefinden. In seinen Büchern “Your Health” und “Return to Life through Contrology” beschreibt er den Sinnzusammenhang und Philosophie seiner Methode. Die drei grundlegenden Prinzipien der Pilates Philosophie sind:

1.   Whole Body Health

Mit Körperübungen, angemessene Ernährung, ausreichend Schlaf, viel Bewegung an der Sonne und frischer Luft und ein Work-Life-Balance wird ein Gleichgewicht erreicht.

2.   Whole Body Committment

Das beste Ergebnis erhalten wir nur, wenn wir die mit Disziplin die Verantwortung für unsere körperliche und geistige Fähigkeiten übernehmen. Wenn man gewissenhaft regelmässig die Pilates Übungen ausführt, spürt man neue mentale Kraft und geistiges Wohlbefinden.

3.   Atmung

Joseph Pilates beschreibt die Atmung als eine “innere Dusche” und stellt das Erlernen der korrekten Atmung als ein wesentliches Element seiner Methode dar.  Die richtige Atmung unterstützt die optimale Funktion des Körpers, reinigt den Körper und verjüngt und kräftigt.

Zusammenfassend: Pilates ist mehr als eine Fitness-Methode. Sie macht nicht nur fit, sie fördert auch die Gesundheit und das physische und mentale Gleichgewicht.

pilatestechnik